Beantragen Sie staatliche Zuschüsse

Wie wird gefördert?

  • Zinsgünstige Kredite für alle Antragsberechtigten
  • Investitionszuschuss für Privatpersonen
 
Wer kann Förderanträge stellen?
  • Private Eigentümer von Ein- und Zweifamilienhäusern
    und Eigentumswohnungen sowie Mieter
  • Wohnungseigentümergemeinschaften
  • Wohnungsunternehmen/-genossenschaften
 
Was fördert die KfW?
  • Zusätzliche Maßnahmen zum Schutz gegen Haus- und Wohnungseinbruch, z. B.
  • Einbau von Rollläden, Fenstergittern, Gegensprechanlagen, abschließbaren Fenstergriffen, fensterzusatzsicherungen
  • Elektronische Antriebssysteme für Rollläden und selbstverriegelnde Türen
  • Nachrüstung einbruchhemmender Produkte 
  • Einbau/Austausch von Haus- und Wohnungstüren, Fenstern und Fenstertüren

Wichtig: Vor Beginn Antrag stellen
Die Antragstellung muss vor Beginn des Vorhabens erfolgen.
Ausführliche Informationen rund um die Förderung zum Einbruchschutz erhalten Sie auf der Internetseite der KfW.
Direkt zum Formular kommen Sie hier
 
 
Die Vergabebedingungen im Einzelnen
  • Die Summe der Investition muss mindestens 2.000 Euro betragen
  • 10 % der Gesamtsumme werden gefördert
  • Der größtmögliche Zuschuss beträgt 1.500 Euro
  • Der Beginn der Baumaßnahme darf erst nach Eingang des Antrags bei der KfW erfolgen
  • Auszahlung der Förderung erst nach Vorlage der Originalrechnung
  • Nach Abschluss des Vorhabens muss die Maßnahme bei der KfW bestätigt werden, dann können die Fördermittel fließen
 

So zeigen Sie Einbrechern die rote Karte:

Einbruchhemmende Haus- und Wohnungstüren
 
  • Bei einbruchhemmenden Türen sind typische Schwachstellen wie Türblatt, Zarge oder Verglasung verstärkt, so dass sie gewalttätigen Einwirkungen von außen länger standhalten als herkömmliche Türen. Der Einbrecher verliert dadurch kostbare Minuten und die Wahrscheinlichkeit, dass er bei seiner Tat gestört wird, steigt.

 

  • Als zusätzliche Barriere können Sie Bauteile wie einenSperrbügel an der Innenseite der Haus- oder Wohnungstür anbringen.

 

  • Doch jede Tür ist nur so sicher wie ihr Schloss. Einbruchhemmende Türschlösser mit speziellen Zylindern, Schutzbeschlägen und Schließblechen bieten Einbruchswerkzeugen weniger Angriffspunkte. Für optimalen Schutz ist vor allem die Passgenauigkeit der einzelnen Bestandteile einer Tür entscheidend.